Häufig gestellte Fragen

Diese Seite soll ein paar Antworten auf allgemeine Fragen geben. Hilfe und Anleitungen zur Bedienung der Karte findest du auf der Hilfe-Seite.

Woher kommen die Einträge?
Herzstück von OutScout sind die von angemeldeten Benutzern eingetragenen und bewerteten Camping- und Biwakplätze.
Ergänzt werden die Einträge durch die sehr umfangreiche Datenbank von OpenStreetMap.org. Diese Daten stellen allerdings alle Campingplätze ungefiltert dar und sind zum Teil auch fehlerhaft.
Genaueres über die Unterscheidung der verschieden Plätze und zur Bedienung der Karte findest du in der Hilfe
Was bedeuten die Karten-Symbole? Wo finde ich eine Legende?
In der Werkzeugleiste unten rechts auf der Karte kannst du über Hilfe etwas die Bedeutung der wichtigsten Symbole erfahren. Eine ausführlichere Eklärung der Symbole und Funktionen findest du auf der Hilfe-Seite.
Wer darf Plätze in OutScout eintragen?
Jeder der ein Interesse am naturnahem Zelten hat und verstanden hat worauf es bei OutScout ankommt.
Um sich aktiv an OutScout zu beteiligen ist eine kostenlose Registrierung notwendig.
Ich bin mir nicht sicher ob ein Campingplatz zu outScout passt.
Wenn der Campingplatz nicht einer Laubenkolonie oder einem Parkpark gleicht und du dich dort wohlgefühlt hast gehört er hierher.
Was für Plätze dürfen bei OutScout eingetragen werden?
Ziel von OutScout ist es die Biwakplätze, Zeltwiesen, Campingplätze und Herbergen zu erfassen, die Wanderern, Radwanderen, Wasserwanderen oder andern Outdoorfreaks eine angemessene Unterkunft bieten.

Nicht erwünscht sind Plätze ...
... die von Dauercampern und Wohnmobilen dominiert werden
... auf denen kleine Zelte auf der "Zeltwiese" in irgendeiner Ecke zusammengepfercht werden
... die nicht jedem zugänglich sind (Vereinsplätze etc.)
... auf denen das Zelten nicht gestattet ist.
Darf ich wilde Campingplätze eintragen?
Prinzipiell erstmal nicht.
Sollte ein wilder Campingplatz als solcher bekannt sein, regelmässig zum Zelten genutzt werden, genug Platz für viele Zelte bieten und in einem Land/ einer Gegend liegen in der das Zelten erlaubt ist kann eine Ausnahme gemacht werden.
Kann ich direkt auf einen Eintrag oder einen Kartenausschnitt verlinken?
Ja, OutScout bietet zwei unterschiedliche Permalinks an.

Um den Permalink für einen Eintrag zu erhalten, klicke auf das Symbol des entsprechenden Eintrages, dann auf Details. In dem nun sichtbaren Info-Fenster findest du unten das Permalinksymbol Permalink.
Ein Klick auf das Symbol öffnet ein Fenster mit der URL.

Wenn du einen Permalink zum aktuellen Kartenausschnitt haben willst, klicke auf Permalink in der Werkzeugleiste rechts auf der Karte.
Welche Daten muss ich bei einer Registrierung preisgeben?
Du musst lediglich eine gültige E-Mail-Adresse angeben. Dies ist zum Schutz vor Missbrauch unumgänglich.
Einen Benutzernamen kannst du frei wählen.

Wenn du willst kannst du nach einer Registrierung noch ein paar weitere Angaben (Wohnort, Kurzbeschreibung und Website) zu deiner Person machen und festlegen ob du von anderen registrierten Benutzern E-Mails erhalten willst.
Warum sind die Google-Karten standardmäßig deaktiviert?
Mit dem Einbinden der Google-Karten erhält Google die Möglichkeit dein Surfverhalten und unter Umständen auch deinen aktuellen Standort zu erfassen. Aus Datenschutzgründen werden darum die Google-Karten bei OutScout in der Standardeinstellung nicht eingebunden.

Du kannst die Google-Karten "Google Streets", "Google Hybrid" und "Google Satellite" jedoch jederzeit aktivieren. Klicke hierzu in der Werkzeugleiste auf Karten und wähle "Google Maps einschalten".

Diese Option steht nur zur Verfügung, wenn das Setzen von Cookies erlaubt wurde.
Läuft outScout auch auf älteren Browsern
Grundsätzlich empfielt es sich einen aktuellen Browser zu verwenden. Mit Abstrichen funktionieren die Seiten aber auch mit dem Internet Explorer ab der Version 8. OutScout empfielt Mozilla Firefox als Browser.
Was sind OSM-Plätze?
OpenStreetMap (OSM) ist ein freies Projekt, das für jeden frei nutzbare Geodaten sammelt.
In der Datenbank von OSM sind auch diverse Orte als Campingplatz ausgezeichnet. Da aber jeder sich bei OpenStreetMap anmelden und dort Einträge vornehmen kann sind die Plätze zum Teil fehlerhaft bzw. von der Definition her weit gefasst. So sind z.B. auch Notunterkünfte in Haiti dort als "camp_site" ausgezeichnet.
Die OSM-Plätze wurden (fast) ungefiltert nach OutScout übernommen, entsprechen aber nur zu einem kleinen Teil den Vorgaben von OutSccout.
Die OSM-Plätze sind in der Grundeinstellung nicht sichtbar, lassen sich aber über Filter in der Werkzeugleiste einblenden.
OpenStreetMap.org
Warum sind die OSM-Plätze in der Karte?
Machmal ist es besser irgendeinen Campingplatz zu finden als gar keinen. Besonders solange die bei OutScout eingetragenen Plätze noch nicht so zahlreich sind, bieten die OSM-Plätze durchaus einen Mehrwert.

Sollte ein OSM-Platz den Richtlinien von OutScout entsprechen, lässt sich dieser (eine Anmeldung vorrausgesetzt) durch einen Mausklick nach OutScout übernehmen.
Woran unterscheide ich einen OSM-Platz von einem OutScout-Platz?
Die Unterscheidungsmerkmale der verschiedenen Marker erfährst du durch einen Klick auf Hilfe in der Werkzeugleiste oder auf der Hilfe-Seite.
Weitere Fragen?
Über das Feedback-Formular kannst du bei Bedarf gerne deine Fragen stellen.